1. FFC Runkel e.V.

Mädchen- und Frauenfußball - Sport, der verbindet! Gemeinsam sind wir stark!

Spielberichte 2021/2022

02. Spieltag

11.09.2021      SSV Hattenheim – 1.FFC Runkel 1:2 (1:1)

Mit einer weiterhin angespannten Personalsituation reisten die Runkelerinnen zum zweiten Saisonspiel in den Rheingau. Beim FFC war man sich bewusst, dass auf dem Hattenheimer Hartplatz ein schweres Spiel und ein unangenehmer Gegner warten, dementsprechend konzentriert ging man die Partie an. Torjägerin Larissa Schmidt hätte ihre Farben bereits nach 5 Minuten mit einer Doppelchance per Kopf in Führung bringen können, die Heimelf konnte aber zweimal knapp auf der Linie klären. Runkel blieb am Drücker und kam immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen, aber auch die Hattenheimer Torfrau erwischte einen guten Tag und konnte sich mehrfach auszeichnen. Chancenlos war die Keeperin bei einer Direktabnahme von Schmidt aus kurzer Distanz, aber die Latte verhinderte den längst überfälligen Runkeler Führungstreffer. Völlig auf den Kopf gestellt wurde die Partie in der 35. Minute: einen Abstimmungsfehler in der Runkeler Defensive nutzte die Heimelf mit ihrem einzigen Torschuss eiskalt zum 1:0 aus. Doch noch vor der Pause erzielte Schmidt mit einem platzierten Distanzschuss den verdienten Ausgleich (44.). Auch in der zweiten Halbzeit spielte sich die Partei fast ausnahmslos in der Hattenheimer Hälfte ab. Runkel rannte weiter gegen die vielbeinige Defensive an und kam immer wieder zu Torchancen, hatte aber Pech mit einem Pfostentreffer von Aline Kasteleiner. Zur Führung musste dann eine Standardsituation herhalten, als Schmidt per Kopf nach einer Ecke zur Stelle war (70.). Der FFC hätte die Führung noch weiter ausbauen können, gab sich schlussendlich aber mit dem knappen Sieg zufrieden und brachte das Ergebnis souverän über die Zeit.

Am Ende steht ein glanzloser, aber verdienter Auswärtssieg unter schwierigen Bedingungen zu Buche, der den Runkelerinnen die nächsten 3 Punkte beschert.

Runkel: Mara Schönbach, Monika Schuster, Andrea Schuster, Larissa Schmidt, Victoria Hoetjes, Aline Kasteleiner, Amnore Loshaj, Tabea Huber, Luisa Bettini, Sophie Steinheimer, Greta Hilfrich (Emilia Nocker)

Tore: Larissa Schmidt (44., 70.)


01. Spieltag

04.09.2021      1.FFC Runkel – MFFC Wiesbaden 4:3 (3:2)

Nach der langen Coronapause stand mit dem Gruppenliga-Auftakt gegen den MFFC Wiesbaden endlich das erste Pflichtspiel der Saison vor der Tür. Trotz einiger personeller Probleme ging man auf Runkeler Seite optimistisch in die Partie und die Mannschaft startete dementsprechend druckvoll und zielstrebig. Bereits nach einer Viertelstunde führte die Heimelf durch zwei Treffer von Larissa Schmidt mit 2:0 (14., 16.), beide Male nach starker Vorarbeit von Luisa Bettini. Runkel hatte in der Anfangsphase alles Griff, verlor aber nach einer halben Stunde vollkommen den Faden und ließ den MFFC, der bis dato offensiv kaum stattgefunden hatte, durch zwei Kontertreffer zurück ins Spiel kommen (32., 37.). Kurz vor der Pause schoss Schmidt den FFC per Foulelfmeter aber wieder in Führung (45.). Im zweiten Durchgang knüpfte Runkel wieder an die starke Anfangsphase an und erspielte sich reihenweise Torchancen. Allein Schmidt hätte ihre Trefferanzahl am heutigen Tage verdoppeln können, scheiterte aber ebenso wie Franziska Falk, die nur die Latte traf, mehrfach in aussichtsreicher Position. Der scheinbar erlösende Treffer zum 4:2 gelang der starken Bettini nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite (85.). Am Ende wurde es trotzdem nochmal hektisch, denn den Gästen gelang kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer zum 4:3 (89.).

Runkel brachte den Sieg letztlich über die Zeit und freut sich über 3 Punkte zum Auftakt. Der FFC hätte den Sack viel früher zumachen müssen und brachte sich am Ende selbst etwas in Bedrängnis, aber unterm Strich steht ein knapper, jedoch absolut verdienter Sieg.

Runkel: Anna Scheib, Monika Schuster, Mara Schönbach, Chantal Lintner, Larissa Schmidt, Victoria Hoetjes, Franziska Falk, Amnore Loshaj, Tabea Huber, Luisa Bettini, Sophie Steinheimer (Maren Metzger)

Tore: Larissa Schmidt (14., 16., 45.), Luisa Bettini (85.)


Email